Brasilianische Lebensart in NRW. Rodizio Dortmund.

Hin und wieder gehen wir zu Veranstaltungen in die Dortmunder Westfalenhalle. Vor einigen Jahren haben wir dabei festgestellt, dass die dortige Gastronomie nicht das bietet, was wir uns für einen Konzertabend vorstellen. Das Restaurant hatte geschlossen, war ausgebucht oder einen anderen Grund, dass wir nicht dort essen konnten. Alternativen um die großen Veranstaltungshallen gab es nicht.

Dann fanden wir vor einigen Jahren durch Zufall ein Restaurant, welches nur 10 Minuten entfernt ist und gut zu Fuß erreicht werden kann. In der ersten Februarwoche 2020 waren wir wieder in der Westfalenhalle und vorher dort zum Essen.

Mehr lesen

Eine unvollendete Kathedrale in Barcelona. La Sagrada Familia.

Während der Mittelmeerkreuzfahrt im März 2019 liefen wir zum 3. Mal den Hafen der  katalanischen Stadt Barcelona an. Nachdem wir beim ersten Mal eine Stadtrundfahrt machten, um einen Überblick zu bekommen, besuchten wir beim zweiten Besuch das Stadion Camp Nou mit Führung.

Nun wollten wir die Kathedrale La Sagrada Familia besichtigen.

Wir hatten sie bereits während der Stadtrundfahrt als Fotostopp von außen sehen können, wollten nun aber auch hinein gehen.

Bei solchen Sehenswürdigkeiten ist es immer ratsam, die Tickets vorab online zu kaufen, dabei aber nicht zu knapp zu planen.

Vor Ort kann es passieren, dass man keine mehr bekommt, weil der Besucherandrang zu groß ist. Bei Aufenthalten während einer Kreuzfahrt ist das ärgerlich, denn man ist ja nur ein paar Stunden in der Stadt.

Mehr lesen

Regen auch in Kopenhagen.

Der letzte Hafen unserer Ostsee-Kreuzfahrt im September 2019 war Kopenhagen.

Wir hatten keinen Ausflug gebucht, sondern wollten mit den roten Doppelstockbussen, sogenannten HopOnHopOff-Bussen, durch die Hauptstadt Dänemarks fahren.

Mit dem Wetter hatten wir leider wieder kein Glück, es regnete auch hier. So wollten wir kurzfristig entscheiden, wo wir aussteigen wollten.

Die Busse hielten am Terminal nebenan. Dort lag ein Schiff der Aida-Flotte.

Mehr lesen

Helsinki mit Regen und alten Freunden.

Havis Amanda

In der Hauptstadt Finnlands hatten wir keine Ausflüge gebucht, sondern uns mit einer früheren Brieffreundin verabredet. Der Kontakt war in den letzten Jahren eingeschlafen, aber im Sommer vor der Ostseekreuzfahrt wieder neu aufgenommen. Sie hatte Zeit und kam mit ihrem 21 jährigen Sohn an diesem Sonntag nach Helsinki.

Sie holten uns ab, was sich etwas schwieriger gestaltete, denn die Stadt hat verschiedene Häfen: Fähren und Kreuzfahrtschiffe legen an unterschiedlichen Terminals an.

Mehr lesen

St. Petersburg mit Regen und eiligem Reiseleiter.

Der Gazprom Turm am Hafen.

Als wir im September 2019 in der Ostsee unterwegs waren, hatten wir auch 2 Tage Aufenthalt in St. Petersburg. Bei der Planung der Kreuzfahrt war uns das wichtig.

Wir hatten uns vorab nicht informiert, was die Einreisebestimmungen betraf, denn wir hatten einen Ganztagesausflug über MSC gebucht. Bei diesen Ausflügen kümmert sich die Reederei um alles. Später erfuhren wir, dass ein Visum über 70 € kosten sollte. So beschlossen wir, am zweiten Tag an Bord zu bleiben. Was nach unserem Kompaktausflug über 13 Stunden am Vortag auch eine weise Entscheidung war.

Einige Wochen später wurden die Einreisebestimmungen geändert, es wurde einfacher und billiger, Details muss man bei Bedarf nachlesen.

Hier folgt nun kein Bericht mit vielen Fakten rund um die Stadt, er soll einfach nur unsere Eindrücke in Bildern und einigen Worten widerspiegeln.

Mehr lesen

Vasa? Wasa? Ein Schiffs-Museum. Vasa Museum. Stockholm.

Das Museum.

Im September 2019 hatten wir während unserer Kreuzfahrt auf der Ostsee auch einige Stunden Aufenthalt in Stockholm. Da wir dort noch nie waren, buchten wir über MSC einen Ausflug, der uns in die Altstadt, in den Königspalast und in das Vasa Museum führen sollte. Die Reihenfolge variiert dabei bei jedem Ausflug. Dies ist abhängig vom Zugang zum Königspalast, der je nach königlicher Aktivitäten für die Öffentlichkeit geschlossen wird.

Deshalb war an diesem Tag unser erstes Ziel das Schiff im Museum.

Vorab wie immer ein paar

FAKTEN

Vasa Museum

Galärvarvsvägen 14

Djurgården

11521 Stockholm

www.vasamuseet.de/de

Telefon: +46 8 519 548 80

Die Seite ist in einige Sprachen übersetzt und gibt eine kurze Übersicht über das Museum in fehlerfreiem Deutsch.

Mehr lesen

Zoll, Außenwirtschaft und Schweinchen? Hotel Steinernes Schweinchen. Kassel.

Im November 2019 verbrachte ich eine Nacht in Kassel.

Grund dafür war ein Inhouse-Seminar der Unternehmensgruppe, bei der ich beschäftigt bin. Der Ort war nicht zufällig gewählt, sondern bedeutete für die Teilnehmer aus 4 verschiedenen Städten etwa die gleiche Anfahrtstrecke.

Beim Vergleich verschiedener Angebote fiel die Wahl dann auf das Hotel in der Nähe der A44 in Kassel. (Aber wer weiß, vielleicht war auch der Name schuld?)

Denn das Hotel heißt

Steinernes Schweinchen****

Konrad-Adenauer-Str. 117

34131 Kassel

Tel. (+49) 0561 – 94048-0

www.steinernes-schweinchen.de

eMail info@steinernes-schweinchen.de

Zum Hotel gehören zwei weitere Häuser in der Nähe: Hotel am Herkules und Bio-Hotel Wilhelmshöher Tor.

Mehr lesen

Tokyo im Sauerland. Tokyo Sushi. Lüdenscheid.

Meine regelmäßigen LeserInnen wissen, dass ich gerne asiatisch esse. So war es selbstverständlich, dass ich kurz nach Eröffnung im März 2019 auch einmal dorthin gehe.

Es geht um

Tokyo Sushi & Grill

Inh. Guoli Xu

Sternplatz 1

58511 Lüdenscheid

Tel. 02351/6611836

www.tokyo-sushi-grill.de

info@tokyo-sushi-grill.de

Öffnungszeiten täglich 11.30 – 23.30 h.

Mehr lesen

Nimmerland in der Turnhalle? Lange Reihe, Hamburg. Peter Pane.

Als wir im September 2019 nach einer Ostseekreuzfahrt noch einige Tage in Hamburg verbrachten, entdeckten wir zufällig ein Restaurant 5 Minuten von unserem Hotel entfernt, in einer Parallelstraße. Wir fuhren wie so oft mit dem Bus zurück und ich suchte nach Restaurants oder Bars, die über Sky verfügten. Hier gibt es viele Restaurants mit internationaler oder heimischer Küche, aber hierbei fiel mir die Fassade mit hohen Fenstern und roten Steinen auf. Ein Schriftzug wies auf Burger hin.

Im Hotel wurde am 2. Abend unseres Aufenthalts Buffet angeboten, welches immer sehr gut ist, wir uns aber nach fast 2 Wochen Buffet auf dem Schiff eher Tellergerichte vorstellten.

So gingen wir gegen 20 h am Freitagabend zu

Peter Pane – Hamburg Turnhalle

Lange Reihe 107

20099 Hamburg

www.peterpane.de/restaurants/hamburg-turnhalle/

turnhalle@peterpane.de

Tel.: 04028008535

Öffnungszeiten:

Täglich ab 11 h, Ende offen.

Tischreservierungen können online, telefonisch oder per Email erfolgen..

Mehr lesen